Wie schlimm ist es?

Laut Statist.com waren im Jahr 2012 über 50% der deutschen Männer und knapp 40% der deutschen Frauen übergewichtig! Der Hauptgrund dafür, dass Menschen übergewichtig werden ist hauptsächlich, dass zufiele Kalorien zugeführt werden. Woran liegt es also, dass mittlerweile fast jeder zweite Mensch dazu neigt zufiele Kalorien zu konsumieren?

Was ist es und wie kommt es dazu?

Übergewichtig ist man laut Definition ab einem BMI von über 25. Ein man der 1,80m gross ist wäre als ab einem Gewicht von über 81kg bereits leicht übergewichtig. Eine Frau die 1,65m gross ist wäre bei einem Körpergewicht von über 68kg übergewichtig.

1. Volumen des Essens

Unser Magen hat Volumen Rezeptoren die feststellen wenn der Magen voll ist und signalisiert dann, dass wir aufhören sollen zu essen. Natürliche pflanzliche Lebensmittel (also die Nahrung für die wir ausgelegt sind) enthalten im Verhältnis zu ihrem Volumen genau die richtige Menge an Kalorien, dass sie unser Hungergefühl ausschalten wenn wir genügend Nahrung aufgenommen haben. Bei Tieren in freier Wildbahn funktionieren diese Rezeptoren ebenfalls optimal und spielen effektiv mit dem Hungergefühl zusammen. Selbst Tiere die den ganzen Tag nur essen wie Pferde oder Affen werden nicht dick. Das liegt auch daran, dass diese Lebensmittel ausreichen Wasser und Ballaststoffe haben welche uns „voll“ machen ohne zu überfressen.

Wenn wir hingegen verarbeitete Kost essen, welche durch industrielle Verarbeitung keine Ballaststoffe und Wasser mehr enthalten können mehr Kalorien mit dem gleichen Volumen an Nahrungsmitteln aufnehmen, da diese Nahrungsmittel deutlich kaloriendichter sind.

Dazu kommt, dass unser Körper auch Alarm schlägt, wenn wir nicht genügend Nährstoffe (Vitamine, Minerale, etc. aufnehmen. Dann bekommen wir trotz der Aufnahme ausreichender oder bereits überflüssiger Kalorien Hunger und überessen kalorisch was zu Fettzunahme führt.

Lösungsansätze und Fazit

Vergleich des BMI nach Ernährungstyp

 

Man sollte:

-weniger tierische Produkte konsumieren

-mehr vollwertige pflanzliche Lebensmittel konsumieren welche viel Ballaststoffe und Wasser enthalten

-man sollte viele gesunde Kohlenhydratquellen essen (Getreide, Obst, Gemüse Hülsenfrüchte)

-Jeden Tag mindesten 10 Portionen Obst und Gemüse (kombiniert)

Vegetarisch-vegan lebende Menschen haben im Durchschnitt ein niedrigeres Körpergewicht und einen niedrigeren BMI als Mischköstler.
Vegetarier, besonders Veganer, leiden selten an Übergewicht und Adipositas; dies senkt das Risiko für zahlreiche chronische Krankheiten.
Vegetarisch-vegan lebende Menschen sind körperlich aktiver als die Allgemeinbevölkerung.
Eine pflanzenbetonte Lebensmittelauswahl hilft, Übergewicht zu verhindern.
Vegetarische Kostformen können erfolgversprechend in der Therapie von Übergewicht und Adipositas eingesetzt werden.
Studien zu diesem Thema:

Übergewichtige in DE in %
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/244618/umfrage/anteil-von-uebergewichtigen-an-der-bevoelkerung-in-deutschland-nach-geschlecht/

Veganer geringeren BMI als Vegetarier und Vegetarier wiederum geringeren BMI als Flesichfresser/Omnivore
http://ajcn.nutrition.org/content/81/6/1267.full

Um langfristig nachhaltig abzunehmen, gibt es nur zwei Wege:

Omnivore Ernährung, Kalorien zählen und sein Leben lang hungern
oder

eine abwechslungsreiche vegane Ernährung und so viel essen wie man möchte.
http://www.provegan.info/de/studien/detailseite-studien/uebergewicht-die-ausrede-mit-den-genen-ist-unfug/

Fleischkonsum und Übergewicht
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20592131

Pflanzliche Ernährung und Körpergewicht
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=A+systematic+review+and+meta-analysis+of+changes+in+body+weight+in+clinical+trials+of+vegetarian+diets.+J+Acad+Nutr+Diet.+Published+online+on+January+21%2C+2015

Abnehmen und vegane Ernährung
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=A+two-year+randomized+weight+loss+trial+comparing+a+vegan+diet+to+a+more+moderate+low-fat+diet.+Obesity.+2007%3B15%3A2276-2281

Übergewichtige Kinder
http://www.provegan.info/de/studien/detailseite-studien/vegane-ernaehrung-verbessert-die-gesundheit-von-uebergewichtigen-kindern/

Literatur

1 Max Rubner-Institut (Hrsg) (2008): Nationale Verzehrsstudie II. Ergebnisbericht, Teil 1. Karlsruhe, S. 81, 88 und 90

2 Worldwatch Institute (2013): Nearly Two Billion People Worldwide Now Overweight. www.worldwatch.org/nearly-two-billion-people-worldwide-now-overweight (abgerufen 10.09.2013)

3 FAO (Food and Agriculture Organization) (2012): Globally almost 870 million chronically undernourished – new hunger report. www.fao.org/news/story/en/item/161819/ (abgerufen 10.09.2013)

4 FAO (Food and Agriculture Organization) (2013): The State of Food and Agriculture. Rome 2013. S. 17

5 Elmadfa I, Leitzmann C (2004): Ernährung des Menschen. Ulmer, Stuttgart, 4. Aufl., S. 519

6 Tonstad S, Butler T, Yan R, Fraser GE (2009): Type of vegetarian diet, body weight, and prevalence of type 2 diabetes. Diabetes Care 32 (5), 791-6

7 Spencer EA, Appleby PN, Davey GK, Key TJ (2003): Diet and body mass index in 38000 EPIC-Oxford meat-eaters, fish-eaters, vegetarians and vegans. Int J Obes Re-lat Metab Disord 27 (6), 728-34

8 Sabaté J, Blix G (2001): Vegetarian diets and obesity control. p. 91-107. In: Sabaté J (ed). Vegetarian nutrition. CRC Press, Boca Raton, p. 103

9 Farmer B, Larson BT, Fulgoni VL 3rd, Rainville AJ, Liepa GU (2011): A vegetarian dietary pattern as a nutrient-dense approach to weight management: an analysis of the national health and nutrition examination survey 1999-2004. J Am Diet Assoc 111 (6), 819-27

10 Baines S, Powers J, Brown WJ (2007): How does the health and well-being of young Australian vegetarian and semi-vegetarian women compare with non-vegetarians? Public Health Nutr 10 (5), 436-42